Beratungszentrum rund um das Thema Schule

Telefon

Landkreis bekommt ein Beratungszentrum

Themen wie Schullaufbahn und Inklusion bilden Schwerpunkte der Beratung

Die von Regionalmanager Klemens Heininger gelenkte Initiative Lernender Landkreis, das Staatliche Schulamt Donau-Ries und die Sonderpädagogischen Förderzentren im Landkreis eröffnen zu Beginn des Schuljahres 2011/2012 an der Grund- und Mittelschule Harburg ein Beratungszentrum. Es soll Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften bei Fragen der Einschulung, Schullaufbahn, schulischen Problemsituationen, aber auch bei Fragen der Inklusion und Integration zur Seite stehen.

"Wir wollen unseren Schülerinnen und Schülern und deren Eltern die bestmögliche Hilfe geben, damit sie sich bei diesen wichtigen Entscheidungen möglichst früh orientieren können", sagt Landrat Stefan Rößle zum Projekt.

Die Anfragen für Grund- und Mittelschulen übernimmt Hannelore Menzel als Beratungslehrerin und Schulpsychologin. Von den Förderzentren Kaisheim, Möttingen und Nördlingen werden ebenso Beratungslehrkräfte vor Ort zur Verfügung stehen.

"Das Beratungszentrum wird über E-Mail, in dringenden Fällen auch über Telefon erreichbar sein" so Anton Kapfer, Leiter des Schulamts Donau-Ries. Zudem soll es zwischen einem und zwei Tagen pro Woche geben, an denen persönliche Beratungen in Harburg stattfinden. Finanziell getragen wird das Beratungszentrum durch den Landkreis Donau-Ries, die Stadt Harburg und Dank einer großzügigen Spende.

Das Beratungszentrum wird ab dem Schuljahr 2011/2012 unter der E-Mail-Adresse beratungszentrum@donau-ries.de erreichbar sein.