Im Donau-Ries lässt es sich gut leben!

donauries2

Im Landkreis Donau-Ries lässt es sich gut leben!

Gründe dafür gibt es viele. Ein Grund ist, dass Städte, Märkte und Gemeinden und der Landkreis ein gemeinsames Ziel haben, nämlich die Bedingungen für Familien im Lebens- und Arbeitsalltag spürbar zu verbessern.

Eine aktive Familienpolitik und Familienförderung auf lokaler Ebene gewinnt immer mehr an Bedeutung; Familienfreundlichkeit wird zum wichtigen Standortfaktor. Neben der Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Männer und Frauen, geht es vor allem darum, ein Klima für Kinder- und Familienfreundlichkeit herzustellen. Gerade Gemeinden können mit ihrer Verantwortlichkeit für Städtebau, Umwelt, Verkehr, soziale Infrastruktur, Flächennutzung usw. viel dazu beitragen, dass Alltagsorganisation und Freiraumgestaltung im Interesse der Familien und Kinder sind.

Dazu bedürften die kreisangehörigen Städte, Märkte und Gemeinden eigentlich keiner besonderen gesetzlichen Grundlage: Familien leben in Städten und Gemeinden, d.h. die Lebensqualität von Familien hängt in erster Linie von der örtlichen Ebene ab. Familienpolitik muss deshalb im unmittelbaren Lebensumfeld von Familien ansetzen - also in den Städten und Gemeinden.

Alle Gemeinden bemühen sich in irgendeiner Form darum, für Familien attraktiv zu sein.

In allen Kommunen gibt es Strukturen, Leistungen und Angebote, die zur Familienfreundlichkeit beitragen, z.B. Angebote der Kindertagesbetreuung, Förderung von Vereinen und Initiativen, Ferienprogramme, Freizeit- und Erholungseinrichtungen usw.

Aber auch für die Städte und Gemeinden gilt es, sich in Hinblick auf Familienfreundlichkeit weiter zu entwickeln. Jede Kommune muss dabei ihre eigenen Wege suchen und finden und sich selbst fragen:

  • Was tun wir (bereits) für Familienfreundlichkeit in unserer Gemeinde?
  • Was müsste noch getan werden?
  • Wo können/wollen wir als Gemeinde selbst zu Verbesserungen beitragen?
  • Wer könnte und sollte etwas zu Verbesserungen beitragen?

Der Landkreis Donau-Ries unterstützt die Gemeinden auf Ihrem Weg zu (noch) mehr Familienfreundlichkeit.

Kommunen (2)

Auf diesen Seiten haben wir Anregungen, Tipps und Informationen für die politisch Verantwortlichen in den Kommunen, für interessierte und engagierte Bürgerinnen und Bürger zusammengetragen. Zu finden sind hier - peu a peu - auch viele, viele Orte für Familien. Orte, an denen sich Familien wohl fühlen können.

Viel Spaß beim Weiterlesen!

Wir freuen uns über Anregungen, Ergänzungen und Kritik zu diesen Seiten!

drucken nach oben