Ferienspaß 2019 ist da!

Ferienspaß 2019 – Die neue Broschüre ist da!  Die Oster-, Pfingst- und Sommerferien rücken immer näher. Deswegen ist es höchste Zeit, die Betreuungs- und Ferienangebote im Jahr 2019 zu kennen. Die kommunalen Jugendpflegerinnen des Landkreises, Martina Drogosch und Mitsou Schwair, haben dazu die Feri …mehr

Neue Babysitter-Qualifizierungskurse beim BRK Nordschwaben

Ein Qualifikationskurs des BRK – Kreisverbands Nordschwaben in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Donau – Ries für Jugendliche ab 14 Jahre. Mit diesem Babysitterkurs vom Roten Kreuz werden Jugendliche ab 14 Jahren fit gemacht zu allen Fragen rund um das Babysitting. Themen sind dabei Säuglingspflege …mehr

PEKiP

Neuer PEKiP-Kurs im Landkreis! Du möchtest Dein Baby liebevoll durch das erste Lebensjahr begleiten?Du möchtest zusammen mit Deinem Baby Spaß haben?Du möchtest andere Eltern glkeichaltriger Babys kennenlernen?PEKiPR Prager-Eltern-Kind-ProgrammHier kannst Du Dein Baby in jeser Entwicklungsphase bewus …mehr

Schwerbehindertenantrag 3.0 – Digitalisierung ist Inklusion

Den Schwerbehindertenantrag online ausfüllen können die Bürgerinnen und Bürger bei der Landesbehörde Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) bereits seit über einem Jahrzehnt. Ab sofort können sich Antragsteller elektronisch ausweisen und Anträge ohne Papierausdruck stellen. Möglich macht’s das BayernPortal!

 

Für den papierlosen Antrag ist der neue Personalausweis mit freigeschalteter eID-Funktion notwendig. Der Schwerbehindertenantrag ist im BayernPortal unter www.freistaat.bayern zu finden.

 

Der Leiter des ZBFS, Präsident Dr. Norbert Kollmer, freut sich über die Innovation beim Online-Antrag: „Der papierlose Antrag ist ein bedeutender Schritt auf dem Weg zur digitalen Verwaltung. Wir sind stolz, dass das ZBFS bei dieser Entwicklung ganz vorne mit dabei ist.“

 

Das Online-Verfahren hat weitere Vorteile. Gerade für sehbehinderte Menschen ist die papiergebundene Schriftform ein Hindernis. Digitale Angebote bieten ihnen die Chance, Behördenangelegenheiten ein Stück weit selbständiger erledigen zu können. „Zu 100 Prozent digital – ein bisschen weniger lästiger Papierkram, Digitalisierung ist somit ein Beitrag zur Inklusion“, betont Dr. Kollmer.

 

In Bayern waren Ende des Jahres 2015 rund 1,18 Millionen Menschen schwerbehindert. Über 20 Prozent aller Schwerbehindertenanträge gehen beim ZBFS aktuell online ein – mit klar steigender Tendenz.

 

Den bekannten Onlineantrag finden Sie unter www.schwerbehindertenantrag.bayern.de

oder unter www.zbfs.bayern.de

Schwerbehindertenantrag 3.0 – Digitalisierung ist Inklusion

Den Schwerbehindertenantrag online ausfüllen können die Bürgerinnen und Bürger bei der Landesbehörde Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) bereits seit über einem Jahrzehnt. Ab sofort können sich Antragsteller elektronisch ausweisen und Anträge ohne Papierausdruck stellen. Möglich macht’s das B …mehr

drucken nach oben